LifeArt 

Taekwon-Do

                  Erlangen

"A black belt is just a white belt who never quit"
Grandmaster Kwon, Jae-Hwa

Über mich

Mehmet Sit

3.Dan

Auszeichnungen​

 

Mein Name ist Mehmet Sit, 3. Dan im traditionellen Taekwon-Do. Gemeinsam mit Funda Arslan leiten wir die Schule LifeArt Taekwon-Do in Erlangen.  Neben dem Taekwon-Do führe ich verschiedene Unternehmen und freue mich, dich im Training zu sehen.

 
Auszeichnungen​

 

1. Platz in der Kategorie Freikampf und 2. Platz in der Kategorie Hyong bei der Deutschen Meisterschaft im traditionellen Taekwon-Do 2016.  

1. Platz Freikampf beim vierten Taekwon-Do Städteturnier in Bad Reichenhall (15.11.2014).

Über mich

Funda Arslan

3.Dan

Mein Name ist Funda Arslan. Ich promoviere am Helmholtz-Institut für erneuerbare Energien in Erlangen. Außerdem bin ich eine begeisterte Musikerin, spiele Geige und singe in der Band Dalgazul.

Das Taekwon-Do habe ich 2001 mit 11 Jahren für mich entdeckt. 2009 legte ich den 1.Dan und 2012 den 2.Dan bei Großmeister Kwon, Jae-Hwa (7.Dan) ab. Den 3.Dan legte ich 2017 bei Großmeister Suleyman Peker (6.Dan) ab.

An Taekwon-Do haben mich von Anfang an viele Dinge begeistert:

In jeder Trainingseinheit muss man sich und seine ganze Konzentration dem Training widmen. So lernt man, die Balance zwischen Körper und Geist zu halten. Auch Konzentration und Disziplin spielen im Taekwon-Do eine wichtige Rolle. Gerade im schulischen und beruflichen Bereich hat mir das sehr weitergeholfen. Ich beiße mich durch, auch wenn es mal schwierig ist 

Das sind nur einige der positiven Auswirkungen, die das Training auf meinen Alltag hat. Die wichtigste aber war, dass ich lernte, selbstbewusster zu sein; denn  Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum Erfolg.

Wir haben uns lange Gedanken über den Namen unserer Taekwon-Do Schule gemacht. Schließlich haben wir uns für LifeArt Taekwon-Do entschieden. Wir wollten den Schwerpunkt auf Leben setzen, denn genau das ist die Kunst. Taekwon-Do ist lediglich eine Hilfestellung, die Herausforderungen des Lebens zu meistern.

Es gibt verschiedene Lebensweisen: Gibt man sich dem Leben hin oder nimmt man es selbst in die Hand? Ich habe gelernt, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Taekwon-Do hat meinen Charakter gestärkt und mir geholfen, an meinen Schwächen zu arbeiten. Dadurch kann ich heute viel ausgeglichener sein, als ich es ohne Taekwon-Do wäre. 

Am Anfang war Taekwon-Do für mich nur ein Hobby, mittlerweile ist es zu einer Lebenseinstellung geworden.

 

"Never never quit!"

Grandmaster Kwon, Jae-Hwa

Kinder bis 14 J.

Jugendliche
Erwachsene

Kinder bis 14 J.

Jugendliche
Erwachsene

Alle

Freies Training

 
3
IMG_2981
mehmetslider
10
IMG_9965 Kopie 2
10704196_853318234689359_9040280754449483553_n-2
Fundaslider
9aa
19
kik Kopie
IMG_4880
16
11
Bild-040-1024x683
IMG_8322-e1411055218242
 
 

"See you in class!"

Grandmaster Kwon, Jae-Hwa

Fitness für ALLE!

Traditionelles Taekwon-Do bietet Bewegung in seiner ganzen Bandbreite. Alle  sportmedizinischen  Hauptbelastungsformen  werden  gleichermaßen  trainiert: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Gewandtheit, Koordination.

Taekwon-Do ist aber nicht nur körperliche Bewegung, sondern auch geistige. Psychische Komponenten wie Konzentration, Selbstvertrauen, Mut, Ausdauer, Willenskraft und Disziplin werden gleichermaßen mittrainiert. 

Zusammen Trainieren macht Spaß und stark!

Trainiert mit der ganzen Familie! Durch die Teilnahme an gemeinsamen Trainingseinheiten, Lehrgängen und Ausflügen entwickelt sich in der Familie ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das über den Sport weit in das Privatleben hineinreicht.

Idealar Ausgleich für den Alltagsstress!

TAE bedeutet Fuß und repräsentiert alle Fußtechniken

KWON bedeutet Faust und repräsentiert alle Handtechniken

DO bedeutet Weg und symbolisiert den individuellen Weg

Bestandteile des Taekwon-do
HYong
Formen

Es handelt sich hier um eine festgelegte Abfolge von Abwehr- und Konterreaktionen. Die einzelnen Bewegungen stellen den Kampf mit einem imaginären Gegner dar. So kann der Übende auch allein Techniken trainieren und perfektionieren. Das Durchlaufen einer Hyong trainiert zudem auch Atmung, Einfühlungsvermögen, Vorstellungskraft und Konzentration. Die Namen der Hyongs sind der Geschichte Koreas entliehen und deuten in ihrem Aufbau auf historische Persönlichkeiten und Ereignisse hin. 

Kyek pA
Bruchtest

Da die Techniken wegen der damit verbundenen Gefahren für einen Gegner nicht am Menschen trainiert werden, bedient man sich zum Test der Effektivität des Erlernten des Bruchtestes. Hier wird mit Hand- und Fußtechniken Materie (Holz und Stein) zerschlagen; nicht zum Selbstzweck, sondern zum Perfektionieren der Technik und zur Stärkung des Selbstvertrauens. 

TaeryonFreikampf

Dieser wird im traditionellen Taekwon-Do ohne Kontakt ausgeführt. So fordert das Abfangen der Schläge kurz vor dem Ziel von den Übenden ein Höchstmaß an Kontrolle und Körperbeherrschung. Deshalb werden die Kampfformen erst mit Erlangen des Blaugurtes trainiert. Gegenüber dem Vollkontaktkampf anderer Systeme, bei dem die Vielzahl der möglichen Bewegungen nur auf einige, wenige Punktetechniken beschränkt ist, wird durch den kontaktlosen Freikampf die volle Breite aller Bewegungsmöglichkeiten ausgeschöpft. Der Kampf soll Ausdauer, Kreativität, Wahrnehmungsfähigkeit und Timing des Einzelnen fördern.

HosinsulSelbstverteidigung 

Die Selbstverteidigung umfasst Abwehr- und Kontertechniken unter anderem auch von Stich- und Schlagwaffen (Messer, Stock). Erst durch kontinuierliches Training kann sich die Fähigkeit, sich selbst zu verteidigen, entwickeln. Hierfür müssen sich bestimmte Bewegungsabläufe automatisieren.

 
LifeArt Taekwondo

Erlangen

Trainingsort:

 

Center Stage

Luitpoldstraße 85

91052 Erlangen

Tel: 0177 / 9705936 (Mehmet Sit)

Tel: 0177 / 70 400 74 (Funda Arslan)

info@lifeart-taekwondo.de

  • Instagram
  • White Facebook Icon
Schreib uns einfach!
 

© 2020 by LifeArt Taekwon-Do

  • Instagram
  • White Facebook Icon